Die Weisheit der Kinder

Gestern habe ich schon über die Lebensfreude und -energie von Kindern geschrieben. Das Thema „Weisheit der Kinder“ beschäftigt mich stets ebenso wie das Thema „Weisheit der Pferde“. Die Lehren, die uns Pferde oder Kinder vermitteln können sind meines Erachtens sehr ähnlich. Und vergessen Sie nicht: wir waren alle mal Kinder! Ich könnte also im Prinzip ebenso gut mit Kindern als Co-Coaches arbeiten. Doch leider ist das nicht möglich. Sie fragen warum? Weiterlesen „Die Weisheit der Kinder“

Advertisements

Haben Sie ein Energieproblem?

Am Sonntag war ich auf der Insel Mainau. Das Thema „Energie“ begegnete mir dort den ganzen Tag auf sehr unterschiedliche Weise.

Eigentlich ging ich auf die Insel um die wunderschönen Blumen zu geniessen, die sich dort an allen Ecken entfalten und in den prächtigsten Farben erstrahlen. Doch eine Ausstellung zog meine Aufmerksamkeit auf sich: „Die Zukunft der Energie“. Ich wende mich den Pavillons zu, obwohl mir klar ist, dass hier das Thema Energie – für mein Verständnis – sehr eingeschränkt behandelt wird. Einerseits gehört es ja mittlerweile zum Allgemeinwissen, dass alles Energie ist. Jeder weiss, dass selbst Materie Energie ist – verdichtete Energie. Doch andererseits ist der Umgang mit dem Begriff Energie, die praktische Vorstellung von Energie doch noch immer sehr eingeschränkt.

Auch mir ging das bis vor einigen Jahren so. Dann habe ich angefangen wahrzunehmen, dass sich unterschiedliche Orte sehr unterschiedlich anfühlen, selbst scheinbar leblose Steine. Ich begann einige kulturelle Glaubenssätze zu hinterfragen und machte erstaunliche Entdeckungen zum Thema Energie. Weiterlesen „Haben Sie ein Energieproblem?“

Richtig oder falsch???

Der Mensch kann nur dann glücklich sein

und sich sicher fühlen,

wenn sein Herz schneller fühlt,

als sein Geist denken kann.

Sri Chinmoy

Das las ich eben zufällig in einem Buch über die Weisheit des Körpers, in dem ich etwas nachschlagen wollte. Was für ein treffender Satz, fand ich. Wie oft ergeht es mir so, dass ich mich unsicher fühle, dass meine Gedanken mal wieder die Führung übernehmen, in dem Sinne, dass ich mir „den Kopf zerbreche“ und nicht mehr spüren kann, was richtig und was falsch ist. Wie oft verheddere ich mich dann im Dickicht der widersprüchlichen Stimmen in mir, dem Hin und Her, der Verzweiflung darüber, eine Entscheidung fällen zu müssen oder zu wollen und keinen Ausweg zu finden. Wie oft ergeht es mir so, dass ich dann innerlich die Machete hervor hole, um mir mit Gewalt einen Weg durch dieses Dickicht zu schlagen. Und wer wüsste nicht, aus eigener Erfahrung, was dann passiert: das Dickicht wird nur immer dichter und enger. Was also ist der Ausweg? Weiterlesen „Richtig oder falsch???“

Als der Glanz aus seinen Augen verschwand … oder: Brauchen wir ÜBERkulturelle Kompetenz?

Heute habe ich mit einer Frau gesprochen, die mir ihr Erleben in der Firma geschildert hat, in der sie HR-Managerin war. Sie schilderte mir auch, wie dort mit einem Mitarbeiter umgegangen wurde und sagte: „…. in dem Moment sah ich, wie der Glanz aus seinen Augen verschwand.“ Dieser Satz hat mich sehr berührt. Zum einen hat es mich berührt, dass diese Frau so etwas überhaupt bewusst wahrnimmt. Wer bemerkt so etwas schon in unserer Gesellschaft? Allerdings ist sie in einer anderen Kultur aufgewachsen, in einer Kultur in der Emotionalität noch selbstverständlicher und auch geschätzter ist. Sie weiss auch, was Bauchgefühl ist. Die meisten Bäuche in unserer Kultur sind als Gefühlszentrum völlig verschlossen – zugestopft mit allen möglichen Verhaltensmustern, mit weg gesperrten Gefühlen, mit runter geschluckten Verletzungen. Im Laufe des Gesprächs war ich auch überrascht, wie sie darüber sprach, wie sich Konflikte und Auseinandersetzungen in der jüngsten Vergangenheit auf ihren Körper ausgewirkt haben – wie ihr hier der Rücken brannte und dort der Bauch weh tat. Weiterlesen „Als der Glanz aus seinen Augen verschwand … oder: Brauchen wir ÜBERkulturelle Kompetenz?“

Ausstieg aus dem Hamsterrad – Leiden oder Leben?

Die Mail einer Freundin und das Gefühl, das ich bekam von ihrer Situation und dem Existenzdruck unter dem sie sich fühlt, erinnert mich an meine eigene Situation vor einiger Zeit. Ich stand unter solch einem enormen finanziellen Druck, dass ich mich wie gelähmt fühlte. Meine Ehe war gerade im Begriff sich aufzulösen, ich war plötzlich allein erziehend mit zwei Kindern und hatte die hohe Miete für ein Haus aufzubringen, an das ich vertraglich für eine längere Zeit gebunden war. Unterhalt bekam ich zunächst keinen, die Erträge aus meiner alten, auf Provisionsbasis verkauften Firma, waren aufgrund der Wirtschaftskrise total eingebrochen. Ich fühlte mich gefangen in einem Hamsterrad von Existenzängsten, Ohnmacht, Wut und Trauer. Zum Ausstieg aus dem Hamsterrad verhalf mir der Satz eines guten Freundes: „Solange du dich als Opfer der Umstände fühlst, wirst du nichts ändern!“ …

Opfer der Umstände! Das ging mir mitten ins Herz. Wie eine Bombe platzte die Ungeheuerlichkeit der Erkenntnis in mir. Weiterlesen „Ausstieg aus dem Hamsterrad – Leiden oder Leben?“

Menschenflüsterer

Dieses Video hat mir eine Freundin geschickt – ich danke ihr dafür.

[http://www.youtube.com/watch?v=5wue60H3AZQ]

Nicht nur Pferde – auch See-Elefanten können Herzen öffnen. In den Kommentaren, die ich im Internet zu diesem Video* gefunden habe, gehen die Meinungen sehr auseinander. Die meisten Menschen sind tief berührt, andere finden so etwas verantwortungslos und warnen vor der möglichen Aggressivität dieser Tiere. Weiterlesen „Menschenflüsterer“

Avatar-Traurigkeit

Seit zwei Tagen bin ich so traurig, dass ich kaum etwas arbeiten kann. Auch meine Kehle ist wie zugeschnürt und ich würde mich am liebsten nur ins Bett verkriechen und einfach nur schlafen. Meine Traurigkeit hat irgendwie mit dem Film Avatar zu tun, den ich vorgestern gesehen habe. Warum? Veilleicht finde ich die Worte, das zu beschreiben. Wie ich das üblicherweise tue, fange ich einfach an zu schreiben und beginne am Anfang. Weiterlesen „Avatar-Traurigkeit“

Aus-Zeit! oder: Was wäre wenn?

Heute morgen hatte ich eine ungeheuerliche Vorstellung …

Mit meiner Horse-Wisdom-Arbeit biete ich Menschen gewissermassen eine Aus-Zeit an. Es geht dabei darum, wieder spüren zu lernen – im Hier und Jetzt – damit das Leben und Entscheidungen wieder eine solide, ganzheitliche und gesunde Basis bekommen können. Der Gedanke war nun: Was wenn wir wirklich Aus-Zeit hätten? Das heisst, wenn wir das Raum-Zeit-Kontinuum verlassen, von dem schon lange viele Menschen (nicht nur Einstein) sagen, dass es sowieso eine Illusion sei?

Was wäre, wenn es nur das Hier und Jetzt gäbe? Weiterlesen „Aus-Zeit! oder: Was wäre wenn?“