Die Weisheit der Kinder

Gestern habe ich schon über die Lebensfreude und -energie von Kindern geschrieben. Das Thema „Weisheit der Kinder“ beschäftigt mich stets ebenso wie das Thema „Weisheit der Pferde“. Die Lehren, die uns Pferde oder Kinder vermitteln können sind meines Erachtens sehr ähnlich. Und vergessen Sie nicht: wir waren alle mal Kinder! Ich könnte also im Prinzip ebenso gut mit Kindern als Co-Coaches arbeiten. Doch leider ist das nicht möglich. Sie fragen warum? Weiterlesen „Die Weisheit der Kinder“

Advertisements

Schattenseiten – Diese Wunden heilen nie?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich das Thema Urteil und Wertung – sei es in Texten die ich lese oder in solchen die ich selbst schreibe. In Filmen, die ich sehe, selbst in einer Lesung, die ich in der letzten Woche besucht habe. Urteile, Bewertungen, Schuldzuweisungen, Schuldgefühle … immer wieder komme ich darauf, wie stark das polarisiert und trennt – Streit, Kriege, Konflikte, Terrorismus oder auch Ohnmacht und Opferhaltung verursacht.

Nicht erst seit dem Missbrauchs-Skandal in der Kirche beschäftigt mich das Thema Missbrauch immer wieder.  Auf den Zusammenhang des Einen mit dem Anderen werde ich zurückkommen, doch zunächst will ich auf das Thema Urteil und Bewertung – auch auf sich selbst bezogen – eingehen. Weiterlesen „Schattenseiten – Diese Wunden heilen nie?“

Angst essen Seele auf

„Angst essen Seele auf“. Seit einigen Tagen begleitet mich innerlich der Titel des Films von Rainer Werner Fassbinder.

Heute hat meine Tochter eine Aufnahmeprüfung für eine Ausbildung. Heute Morgen war der praktische Teil – gerade läuft die schriftliche Prüfung. In der Pause kam sie total deprimiert nach Hause und wollte gar nicht mehr gehen. Sie sagte, dass sie alles vermasselt habe. Sie sagte, ihre Hände haben gezittert, sie konnte die Arbeit nicht mit der gebotenen Sorgfalt ausführen. Die Maschine an der sie gearbeitet hat lief schneller als sie das wollte und sie wusste gar nicht warum. Sie hatte Tränen in den Augen und war voller Verzweiflung. Sie sagte, eigentlich brauche sie ja zum zweiten Teil gar nicht mehr hinzugehen.

Ich spürte ihre Angst, nach dem Abschluss der mittleren Reife den Weg nicht zu finden, der sie weiter führt. Ich sagte ihr, dass sich etwas finden werde, was für sie stimmt. Doch ich spürte, dass meine Worte hier allenfalls beschwichtigen können. Beschwichtigen heisst, dass Gefühle wie Giftmüllfässer im inneren Meer versenkt werden – sie lösen sich dadurch aber nicht auf. Also fragte ich mich: was braucht es jetzt? Weiterlesen „Angst essen Seele auf“