Nie mehr Müll? Cradle to Cradle – eine industrielle Revolution

Ich schreibe über Themen, die mich bewegen – manchmal über Dinge, die mich bestürzen, manchmal über Dinge, die mich begeistern. Mein Anliegen ist dabei, einen Beitrag zu Bewusstheit und Entwicklung zu leisten. Nicht immer habe ich eine Lösung parat, wenn ich auf Missstände aufmerksam machen will. Eher denke ich, die Lösungen entwickeln sich aus uns selbst, wenn wir uns bewusst werden, wo wir Veränderung suchen und gleichzeitig den Fokus in die Zukunft richten und eine Vision entwickeln.

Visionen, die andere Menschen entwickelt haben, sind oft ansteckend und anregend. Eine Vision, die mich begeistert, will ich heute präsentieren. Weiterlesen „Nie mehr Müll? Cradle to Cradle – eine industrielle Revolution“

Advertisements

Wahrnehmung und Wertschätzung

… stand im Betreff einer e-Mail mit der ich folgende Power-Point-Datei zugeschickt bekam. Ich finde sie so gut, dass ich sie hier veröffentlichen will – zum Gedankenanstoss oder besser gesagt zum Fühl- und Wahrnehmungs-Anstoss.

Weiterlesen „Wahrnehmung und Wertschätzung“

Die Stimme erheben

Im Prinzip plädiere immer dafür, die Energie und Aufmerksamkeit dem zuzuwenden, wohin wir wollen – also dem Ziel, dem „für“. Doch gleichzeitig gilt es hinzuschauen, erst mal bewusst zu machen, was da passiert auf diesem Planeten, in unserer Umgebung und natürlich auch in uns selbst. Wenn wir bei dem anfangen, was ist, wenn wir uns entschliessen, die Realität wahrnehmen, dann können wir uns entscheiden: Weiterlesen „Die Stimme erheben“

Tanz mit dem Universum

Es nähert sich das Jahresende und es sind diese Tage, die auch Rauhnächte genannt werden. Diese 12 magischen Tage um den Jahreswechsel galten schon unseren frühen Vorfahren als Zeit der Wandlungen, Begegnungen und des Orakelns.

Ich finde es sehr passend, dass mir gerade heute virtuell ein faszinierender Mensch begegnet ist, der den stetigen Wandel lebt und einiges ausdrückt, dass sehr zukunfts-weise ist.

Den kleinen Film über Peter Donnelly, den Sandtänzer, möchte ich heute teilen, denn er stellt geradezu ein Sinnbild des Wandels dar, der in der Zukunft noch schneller und aufregender auf uns zukommen mag.

Weiterlesen „Tanz mit dem Universum“

„Du bist was du tust, nicht was du erzählst“

… so sprach Severn Suzuki als 12-Jährige vor fast 20 Jahren auf dem Earth Summit in Rio de Janeiro.

Und was hat Severn getan? Als 9-Jährige gründete sie die “Environmental Children’s Organization“ (ECO). Als sie vom Umweltgipfel in Rio de Janeiro hörte, sammelte sie Spendengelder für die Reise nach Rio und hielt diese vielbeachtete Rede. Weiterlesen „„Du bist was du tust, nicht was du erzählst““

Wir sind die Zukunft

Vor einigen Wochen hat mir meine Tochter erzählt, dass viele Jugendliche Deo schnüffeln. Meine Recherchen haben einen Zeitungsartikel über den Tod eines 15-Jährigen zu Tage gefördert, ebenso wie zahlreiche Anleitungen fürs Deo-Schnüffeln. Ritalin ist inzwischen eine beliebte Partydroge – eben das Medikament, welches ADHS-Kindern oft verordnet wird.

Als mich nun vor drei Tagen mein Sohn auf eine weitere „neue Mode“ hinwies, stockte mir der Atem. Zutiefst erschüttert hat mich, was ich in diesem Zeitungsartikel las: Weiterlesen „Wir sind die Zukunft“

Die Zukunft: Miteinander, Wissen und Empathie

Auf der Seite der „Erklärung von Bern“ (EvB), einer unabhängigen entwicklungspolitischen Organisation, die sich für globale Gerechtigkeit einsetzt, findet sich der Bericht von Adulhalim Demir, ein ehemaligen Sandstrahler aus der Türkei, aus dem ich einen kurzen Passus zitiere: „Bei ihm wurde Silikose diagnostiziert, […] er starb kurze Zeit nach der Diagnose. Ich wurde später auch mit Silikose diagnostiziert. Wir waren eine Gruppe von ehemaligen Sandstrahlern mit den gleichen Beschwerden. Ich erinnere mich, dass wir 157 Männer waren. Bei 145 davon wurde Silikose festgestellt […] Meine Krankheit hat sich in 46 Prozent meiner Lunge ausgebreitet. Ich kann keine körperlichen Arbeiten verrichten, nicht rennen oder klettern. Wenn ich mich erkälte, wird es sehr gefährlich für mich. Ich werde permanent kurzatmig und kann nicht sprechen […] Ich habe drei Kinder, 10, 7 und 6 Jahre alt. Es ist sehr schmerzlich, dass ich nicht arbeite und normal verdienen kann. Ich verdränge diese Gedanken. Ich versuche, positiv zu denken und hoffe, dass die Krankheit nicht weiter fortschreitet.“

145 von 157 krank oder tot – in nur einem Betrieb! Ein Beitrag des Deutschen Fernsehens berichet über einen zweifelhaften Modetrend: Weiterlesen „Die Zukunft: Miteinander, Wissen und Empathie“

Tag der Energie und die Möglichkeit die Zukunft zu bestimmen.

Am 25. September war der Tag der Energie. Das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Initiative Wissenschaft im Dialog und die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, haben dazu aufgerufen sich am Tag der Energie zu beteiligen, den Sie im Wissenschaftsjahr 2010 „Die Zukunft der Energie“ zum ersten Mal ausgerufen haben.

Was ist Energie? Alle ist Energie – auch Materie ist nichts anderes als verdichtete Energie ist. Das ist wohl allgemein bekannt. Auch unsere Gedanken sind Energie und haben demnach Einfluss auf andere Energieformen und -systeme. Unsere Gefühle sind Energie und haben also ebenso Auswirkungen auf die Umgebung, auf das energetische System unserer Mitmenschen beispielsweise. Unser Wesen ist Energie, unsere Persönlichkeit, unsere „Programme“, die uns agieren und reagieren lassen. Und auch alles um uns herum ist Energie. Alles hängt zusammen und ist miteinander verknüpft. Wenn sich in meinem energetischen System etwas verändert, zieht das unweigerlich Veränderungen in den mich umgebenden Systemen nach sich. Wenn ich meinen Arm bewege um einen Ball zu werfen, bewegt sich auch der Ball. Das erzeugt gleichzeitig Auswirkungen an dem Ort wo er landet. Ja selbst auf dem Weg dorthin werden Veränderungen verursacht – Strömungen der Luft werden verändert, auch wenn das für unsere Augen nicht sichtbar ist.

Unser Energiesystem ist nicht abgeschlossen und persönlich. Unsere Sinne und unsere Gehirn nehmen Informationen und Energie auf und geben Energie an die Umgebung ab – ob bewusst oder unbewusst. Unsere Gedanken, Gefühle, Handlungen erzeugen Wirkungen und beeinflussen andere Energiesysteme – wenn auch meist nicht unmittelbar sichtbar. Umgekehrt werden wir selbst ständig gesteuert und beeinflusst. Alles hängt auf diese Weise in einem sehr komplexen Gesamtsystem zusammen. Keine Bewusstheit über diese Vorgänge zu haben, bedeutet Fremdsteuerung und/oder Chaos. Werbung ist ein einfaches Beispiel dafür, wie Informationen, Energie, Programme in unser Bewusstsein eingeschleust werden, die uns teilweise übernehmen und unsere Handlungen steuern. Wäre es da nicht gut, selbst das Steuer zu übernehmen, zu wissen, was da läuft, warum das so läuft und wie das so läuft? Und wäre es nicht noch besser zu wissen, was man wie zum Laufen bringt? Weiterlesen „Tag der Energie und die Möglichkeit die Zukunft zu bestimmen.“

Über die Zukunft und den Unterschied zwischen kämpfen gegen und kämpfen für

Gestern Abend war ich auf einem Konzert von Pippo Pollina, einem Liedermacher aus Zürich, der in Palermo aufgewachsen ist. Abgesehen davon, dass seine Musik und die Texte einfach grandios sind, hat er in seinen Ansagen einige Dinge gesagt, die ich sehr treffend und weise fand. Manches hat mich auch sehr nachdenklich gemacht und auch inspiriert. So hat Pippo eine Begebenheit aus seiner Jugend erzählt, in der es um einen Ausflug in die Geschichte Palermos ging. Er meinte, dass ihn die Geschichte immer brennend interessiere, die Zukunft hingegen weniger. Vielleicht gäbe es einen physischen Ort, an dem die ganze Vergangenheit gespeichert sei und man könne dort alles „nachschlagen“ … das fände er toll.

Was die Zukunft beträfe, brauche man ja einfach nur abzuwarten und erfahre dann ganz von selbst wie sie werde. Einerseits muss ich über die Wahrheit in diesen Worten schmunzeln. Andererseits ist es so, dass wir mit unserer inneren Haltung bezüglich der Zukunft, dieselbe ja auch mitgestalten.

Für die Gegenwart interessiert sich Pippo zweifellos mehr als die meisten Menschen, denn warum sonst würde er sich kritisch über die Politik und über Missstände der Gegenwart äussern. Ich empfinde seine Kritik nicht als Kampf gegen das was ist, sondern als zukunftsgerichtet. Seine Art der kritischen Wahrnehmung der Gegenwart, sein Hinschauen, sein Sich Äussern ist nach meinem Empfinden verbunden mit dem Wunsch und der Sehnsucht, es möge sich etwas ändern – und in dem Sinne auch zukunftsgerichtet. Wünsche und Gedanken sind Energie und gestalten die Zukunft – so oder so. Diese Tatsache wird oft unterschätzt, oft belächelt und ist doch gleichzeitig durch die jüngsten Forschungen der Quantenphysik belegbar. Weiterlesen „Über die Zukunft und den Unterschied zwischen kämpfen gegen und kämpfen für“

Haben Sie ein Energieproblem?

Am Sonntag war ich auf der Insel Mainau. Das Thema „Energie“ begegnete mir dort den ganzen Tag auf sehr unterschiedliche Weise.

Eigentlich ging ich auf die Insel um die wunderschönen Blumen zu geniessen, die sich dort an allen Ecken entfalten und in den prächtigsten Farben erstrahlen. Doch eine Ausstellung zog meine Aufmerksamkeit auf sich: „Die Zukunft der Energie“. Ich wende mich den Pavillons zu, obwohl mir klar ist, dass hier das Thema Energie – für mein Verständnis – sehr eingeschränkt behandelt wird. Einerseits gehört es ja mittlerweile zum Allgemeinwissen, dass alles Energie ist. Jeder weiss, dass selbst Materie Energie ist – verdichtete Energie. Doch andererseits ist der Umgang mit dem Begriff Energie, die praktische Vorstellung von Energie doch noch immer sehr eingeschränkt.

Auch mir ging das bis vor einigen Jahren so. Dann habe ich angefangen wahrzunehmen, dass sich unterschiedliche Orte sehr unterschiedlich anfühlen, selbst scheinbar leblose Steine. Ich begann einige kulturelle Glaubenssätze zu hinterfragen und machte erstaunliche Entdeckungen zum Thema Energie. Weiterlesen „Haben Sie ein Energieproblem?“